Wednesday 1 july 3 01 /07 /Juli 18:53

Was tun, wenn man eine Zecke hat ..und auf was muss man achten?



1. Zecke so heraus ziehen das der Körper nicht gequetscht wird.
( am besten mit einer spitzen Pinzette oder Zeckenkarte).. wird der Körper der Zecke gequetscht..besteht die akute Gefahr dass sie ihren Mageninhalt (auch alle Bakterien) in die Wunde entleert. .und euch somit erst recht mit Bakterien , Borrelien infiziert!

Öl, Kleber und was es sonst noch für Großmütterliche Tipps gibt.. bitte alle VERGESSEN!!!!
Auch da besteht die Gefahr das die Zecke im Todeskampf (ersticken oder was auch immer)..ihren Mageninhalt entleert..und somit all ihre Bakterien, Borrelien usw. abgibt.

2. Zecke (tot oder lebend)..am beten in die Ecke eines Gefrierbeutels einzutüten und ins "Zeckenlabor" senden. Damit habt ihr die Gewissheit, falls es nach dem Zeckenstich zu „KEINER EM – Wanderröte“ kommen sollte.. ob die Zecke ÜBERTRÄGER von Borrelien und Co-Erregern war oder nicht..und ihr evtl doch infiziert wurdet.. so ganz ohne Symptome!

Es kostet zw. 30 - 100 € .. sollte aber die Gesundheit und Gewissheit WERT sein!!!

War sie Überträger.. besteht die Möglichkeit einer Infizierung ohne EM (Wanderröte)!! „ 6-8 Wochen“ nach dem Stich ist ein „Elisa und Westernblot“ (Borreliose-Test ) z.B. im Labor Köln (..sehr empfehlenswert) ungemein WICHTIG!..:

„Labor Köln“- "Zecken-Labor" ..siehe unter Links

(Mit Überweisung vom Arzt zahlt die KK den Elisa und Westernblot!!) ..der evtl. spätere LTT-Borrelien (Lymphozytentransformationstest)..ist KEINE Kassenleistung!
Siehe hierzu LINK..: "Labor Berlin - LTT Borrelien"

3. Bildet sich eine Wanderröte..sofort zum Arzt!!! NOCHMAL....:**Pro Körpergewicht „4-5 mg Antibiotika“ muss sein!!! Und die für mind. 4- 6 Wochen**.!!! Besteht auf Dauer und Dosis!!!!!!!!!!!

Vorsicht sollte geboten sein wenn ihr einige Zeit nach dem Zeckenstich an..:
„Sommergrippe“ ..ohne Schnupfen
Fieber
Myalgien (Muskelschmerzen)
Schwellungen der Lymphknoten
Erschöpfung
Schwindel
Konzentrationsstörungen
uvm. ..auch ohne EM leidet.. kann es ein Zeichen für Borreliose und evtl. Co-Erreger sein.

4. Wichtig!!!!...:

Notiert euch auf jeden Fall IMMER WANN und WO (Körperstelle) ihr eine Zecke hattet, falls es nach dem Stich zu keinerlei Symptome kommt… und ihr Jahre später erst Krank werdet..und evtl Diagnosen hab wie..:

Rheuma
Migräne
Symptome wie bei einem Schlaganfall - MS
Taubheitsgefühle
..oder ihr in die Psychoecke geschoben werdet, „nur“ weil ihr organisch „kern Gesund seit“..aber euch doch täglich Schmerzen quälen.. uvm.
Dann kann es durchaus sein, das der Zeckenstich vergessen wurde und die Borreliose mit welcher ihr euch vor Jahren infiziert habt, eben jetzt aktiv wird.
Daher immer aufschreiben und gut aufbewahren! Könnte sehr Wertvoll werden!



von Borreliose
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Wednesday 1 july 3 01 /07 /Juli 18:48


Die häufigsten „Verlegenheits- Fehldiagnosen“ bei einer bestehenden Borreliose



90% der Borreliose Patienten wurden schon zum Psychologen - Psychiater geschickt, weil der Patient oft als Psychisch Krank abgestempelt wird!!

HWS-Syndrom
Fibromyalgie
Karpaltunnelsyndrom
Hirnhautentzündung
Bandscheibenvorfall
Polyarthritis
Bursitis (Schleimbeutelentzündung)
Schlaganfall
Migräne
Multiple Sklerose



Viele Patienten werden auch als NUR "Simulanten" sich selbst überlassen..


…auch HIER.. Fortsetzung folgt…





von Borreliose
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Wednesday 1 july 3 01 /07 /Juli 18:46



Diese Liste kann niemals vollzählig sein.. denn zu viele Symptome werden durch die Borreliose verursacht und es werden durch die Borreliose eine große Anzahl von Krankheiten imitiert.



Pelzige und taube Gliedmaßen
Gefühlte Schnitte mit einer Rasierklinge/Messser
Fersen -schmerzen-Brennen
Krämpfe in Zehen, Füßen, Beinen, Armgelenk, und Fingern
Missempfindungen
Schwächeanfälle
Appetitlosigkeit
Verlust von Kraft und Ausdauer
Konzentrationsstörungen
Verstopfung oder Durchfall
Verlust von Seh- und Hörfähigkeit
Nachtschweiß
Kältegefühl
Hitzewallungen
Tinnitus und Druck im Ohr
Gelenkentzündungen
Diffuse Schmerzen- Muskelschmerz (Fibromyalgie)
Verstärktes Flimmern vor den Augen
Schleier in den Augenwinkel sehen
Schlafstörungen
Gestörte Feinmotorik in den Händen / Fingern
Kribbeln im Körper
Ein extremes Brennen in den Füssen,vor allem zur Nacht
Gedächtnis Verlust
Wortfindungsstörung
Ein Gefühl der Körper / Gliedmaßen würd in purem Eis eingepackt sein
Leicht reizbar
Extrem empfindlich auf Lautstärke
Haarausfall
Herzrasen
Herzstolpern
Wundgefühl am Körper
Lähmungserscheinungen
Appetitverlust
Libidoverlust
Müde und schlapp
Brennen auf der Haut
Ameisenlaufen im Gesicht und am Körper
Zuckungen im Gesicht / unterhalb der Augen
Geschwollene Beine, Füße oder Hände
Gelenkschmerzen
Kopfschmerzen
Lähmungen bis hin zum Rollstuhl in einigen Fällen

..Fortsetzung folgt..


Viele der aufgelisteten Symptome machen den Borreliose- Patienten Tag-täglich das Leben schwer.


von Borreliose
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Wednesday 1 july 3 01 /07 /Juli 18:43

Richtig und Falsch..



Falsch:

Ohne Wanderröte ( Erythema migrans) keine Borreliose!

Leider wird genau dieser Satz häufig so von Ärzten und Kliniken an Rat suchende Patienten weitergegeben!



Richtig:

Nur etwa die Hälfte (da variieren die % Zahlen zw. 40-60% oder 50 -70%) der Infizierten bekommen auch eine Wanderröte!
Kein Erythema migrans bedeutet noch lange nicht keine Borreliose zu haben!

Wichtig !!!...:

...Eine Wanderröte ist ein sicheres Zeichen für eine 100%tige Infizierung mit Borrelien und evtl. Co-Erregern!!!! - eine Antibiotika - Doxycyclin (kurz Doxy)-Therapie ist dringend und SOFORT erforderlich!!!!!! ( 4-5 mg Antibiotika pro KG Körpergewicht über min. 4-6 Wochen!)

Ein Westernblot und Elisa sind bei einem EM (Erythema migrans - Wanderröte) NICHT notwendig!! Eindeutiger geht es nicht eine Infizierung mit Borrelien und Co-Erregern zu erkennen / diagnostizieren.

**********

Falsch:

Der Meinung zu sein.. es ist immer gut gegangen nach einem Zeckenstich!

Richtig:

Bemerkt man einen Zeckenstich nicht, hat keine Wanderröte, auch sonst keine Symptome.. kann man dennoch Borreliose haben.. denn die Borrelien können bis zu Monaten gar Jahren im Körper schlummern bis sie aktiv werden..sie werden dann nur vom gesunden Immunsystem in Schach gehalten.. kommt ein schwerer Infekt dazu, ein Trauma o.ä. was das Immunsystem schwächt..werden die Borrelien aktiv..auch nach Jahren!!

**********

Falsch:

Einen Zeckenstich muss man bemerken!

Richtig:

Die Zecke betäubt während des Einstiches die Stelle..sodass man die Zecke seltenst bemerkt!!!

***********

Falsch:

Mit 2 Wochen Antibiotika (200mg) ist man geheilt!

Richtig

4-5 mg Antibiotika pro KG Körpergewicht muss sein!!! Und die für mind. 4- 6 Wochen.!!!
Die Dosis MUSS an das Gewicht angepasst werden!

**********

Im Spätstadium muss die Klinik (Symptome) behandelt werden.. NICHT die Blutwerte!

************

Falsch:

Nach einem Zeckenstich sofort einen Bluttest zu machen.

Richtig:

Der Körper braucht Zeit (mind. 6-8 Wochen) um Antikörper zu bilden (es werden die Antikörper gemessen..nicht die Borrelien!!!) ein Test unmittelbar nach einem Zeckenstich kann FALSCH negativ ausfallen, da der Körper noch keine Antikörper gebildet hat!

*********

Falsch:

Ein kleines Blutbild genüge um Borreliose zu diagnostizieren bzw. auszuschliessen.

Richtig:

Es muss ein Elisa und WB (Western-Blot) gemacht werden!
Notfalls auch ein LTT!
Es gibt keine sichere (100%tigen) serologischen Untersuchungen!! Selbst wenn die Serologie negativ ist.. kann der Körper mit Borrelien und Co-Erregern infiziert sein.



von Borreliose
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Wednesday 1 july 3 01 /07 /Juli 18:40

Borreliose.. was ist das?



Borreliose ist eine durch Zecken übertragbare bakterielle Erkrankung wo gegen es KEINE Impfung gibt.. wie im Gegensatz zur viel selteneren FSME Erkrankung auch durch Zecken übertragbar.

Zum Vergleich.. Borreliose und FSME -Erkrankungen pro Jahr..:

FSME.............gab es 2007 in Deutschland „236“ Fälle
Borreliose.....gab es 2007 in Deutschland „240000“Fälle


Borreliose ist, auch wenn sie einige Ärzte, Politiker und viele offiziellen Stellen abstreiten, bzw. negieren..eine neue Seuche, welche ungebremst auf uns zu rollt.

Gerne wird in Arztpraxen für eine "Zeckenimpfung" geworben.. nur gibt es KEINE Zeckenimpfung.. gegen FSME JA..!!! ...gegen Borreliose?? ..NEIN!!!!
Mit dieser sogenannten "Zeckenimpfung" wiegt sich der "Patient" in falscher Sicherheit..denn er ist ja.."GEGEN ZECKEN GEIMPFT"!

Bilder Upload

Jede 3. Zecke ist Überträger von Borrelien und Co-Erregern!!! Jede Zecke hat einen eigenen "Bakterien-Mix" in sich.. welcher auf den Menschen übertragen werden kann.

Von Zecken übertragbare Bakterien..:



Borrelia burgdorferi sensu lato
Coxiella burnetii
Rickettsia helvetica
Rickettsia slovaka
Anaplasma phagocytophilum (humane granulozytäre Ehrlichiose)
Ehrlichea chaffensis (humane monozytäre Ehrlichiose)
Francisella tularensis
Bartonella (viele verschiedene Unterarten)
Rickettsia (viele verschiedene Unterarten, bzw. einige nur seltenst anzutreffen)

Viren...:



FSME-Virus
Eyach-Virus Tribec-Virus
Lipovnik-Virus
Uukuniemi-Virus
Erve-Virus
Adeno-Virus

Parasiten...:



Babesia divergens
Babesia microti

Jede dieser Bakterien und Viren, Parasiten.. kann bei einem Saugvorgang an den Menschen übertragen werden.. jedes einzelne Bakterium, Virus, Parasit verursacht seine eigenen Symptome.. welches die Diagnostik und vor allem das Erkennen der Borreliose und Co-Erreger so sehr erschwert.
von Borreliose
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen

Über diesen Blog

Kalender

October 2014
M T W T F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
<< < > >>

Blog erstellen

Erstellen Sie einen Blog auf OverBlog - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Werbung - Missbrauch melden - Impressum